.                                                                                                                                               .
.                                                                                                                                                                                                                                                                 .

Wir verkaufen Motorradreifen, montieren mit viel Erfahrung und wuchten dynamisch.

Mit 20 Jahren Erfahrung im Reifenservice kennen wir uns sehr gut aus. Alle bekannten Reifenhersteller sind im Sortiment: Avon, Bridgestone, Cheng Shinn, Continental, Dunlop, Heidenau, IRC, MaxxisKenda, Mefo, Metzeler, Michelin, Mitas, Pirelli, Schwalbe, Shinko, Sava und Vee Rubber. Wir haben zwei gute Motorradreifen-Großhändler die uns schnell mit dem richtigen Material beliefern.

Motorradfahrer haben nur zwei Reifen und nur einen Kopf. Reifen und Bremsen sind die beiden entscheidenden Sicherheitsfaktoren bei Zweirädern. Hier sollte man keine Kompromisse machen.

Beratung

In welchen Zustand sind die alten Reifen? Zu alt, beschädigt oder abgefahren? Wir schauen uns gerne die alten Schlappen an und erklären was noch OK ist und wo es nicht mehr passt. Gerne messen wir die Profiltiefe, so das es bei der nächsten Kontrolle kein Bußgeld und keine Punkte gibt. Übrigens, Punkte gibt es für den Halter und den Fahrer. 1,6 mm ist die magische Grenze. Beachtet man das ein neuer Vorderradreifen meist nur 3,5 mm Profil hat, so kann man sich gut vorstellen das nach 5 - 10.000 km die Verschleißgrenze erreicht ist. Ein neuer Hinterradreifen hat meist 7 mm Profiltiefe. Während der Beratung stellen wir Fragen: Mit dem alten Reifensatz zufrieden gewesen? Gab es Probleme? Wie ist der Einsatzzweck?

Empfehlung

Manche Motorradfahrer beschäftigen sich intensiv mit der Reifenauswahl. Eine zweite Meinung vom Fachmann kann aber auch hier meist nicht schaden. Unsere Reifenempfehlung ist immer eine zulässige Bereifung die eingetragen oder freigegeben ist. In der Regel geben die Motorradreifenhersteller bestimmte Reifen nach Tests frei. Freigaben erhalten Sie von uns kostenlos. Diese sollte man bei Verkehrskontrollen oder bei der Hauptuntersuchung dabei haben. Bei der Empfehlung gehen wir nach unserer Erfahrung, zeigen aber auch Tests von Motorradzeitungen oder auch Bewertungen in Portalen wo Motorradfahrer die gefahrenen Reifen benoten.

Angebot

Sind die passenden Reifen gefunden erstellen wir ein gutes und detailliertes Angebot. Entweder vor Ort, am Telefon oder per Email. In der Regel erhalten Sie das gewünschte Angebot sofort. Die einzelnen Positionen sind die Reifen, neue Ventile oder Schläuche, die Montage, das dynamische auswuchten und die Entsorgung. Preislich liegen die meisten Reifen sehr nahe beieinander. Wo man durchaus sparen kann sind Reifentypen die bewährt sind, schon lange am Markt und in großen Stückzahlen hergestellt werden. Diese Typen sind meist deutlich günstiger wie der gerade neu auf den Markt gekommene Reifen. Sport-Reifen sind meist günstiger wie Sport-Touren-Reifen, wobei die Tourenvariante oft eine etwas höhere Laufleistung zu bieten hat. Hier muss jeder abwägen was wichtiger ist: Grip oder Geld.

Termin

Meist finden wir einen kurzfristigen Termin. Hier können Sie sich auf uns verlassen. Wir sind stets zuverlässig und halten das was wir versprechen. Nach der Arbeit geben wir Ihnen die Nachricht das alles wie gewünscht erledigt ist. Wegen der langen Öffnungszeiten und der guten Verkehrsanbindung ist das bringen und holen auch kein Problem.

Montage

Unsere professionelle Werkstattausrüstung ist die Basis für einen guten und sauberen Service. Wir machen keine Kompromisse auch wenn ein statischer Wuchtbock nur 100 Euro kostet und die dynamische Wuchtmaschine 5.000 Euro. Motorradreifen sollte man beim auswuchten nicht anders behandeln wie beim PKW. Fahrradreifen oder die Reifen von einem Handwagen kann man statisch wuchten. Reifen die aber 100, 200 oder 300 km/h schnell laufen sollen nicht. Die kritischen Geschwidigkeiten bei einer Unwucht liegen aber meist niedriger, so bei 70 km/h sind Unwuchten am deutlichsten spürbar. Bei der Montage und dem Wuchten verwenden wir spezielle Aufnahmen und Schutzbacken für Motorradfelgen. Das schützt die Felge bei der Montage.

Fahrspaß

Auch wenn Reifen ordentlich Geld kosten und einfach so verschleißen, mit neuen Reifen hat man an seinem Hobby wieder doppelt so viel Spaß. Die Reifen bei Motorrädern fahren sich vorne und hinten sehr unterschiedlich ab. Während hinten meist die Mitte des Reifens durch die Beschleunigung abgerieben wird ist es vorne die Kurvenfahrt, gerade von langgezogenen schnellen Passagen. Hinten entstehen zwei Kanten, vorne aber vier über die das Motorrad beim einlenken kippelt. Bei neuen Reifen ist das Einlenkverhalten wieder gleichmäßig und rund. Das vermittelt Sicherheit und garantiert wieder den vollen Fahrspaß.